SCHULLEBEN

Betriebspraktikum 2008

Vom 26.Mai bis zum 13.Juni hat der 9. Jahrgang der DHO das Betriebspraktikum absolviert. Im Anhang haben wir Fotos der Klasse 9a sowie kurze Berufsbeschreibungen zusammengestellt.


Valesca: Erzieherin

Für diesen Beruf benötigt man das Abitur oder Fachabitur.
Der Beruf ist also nicht mit einem normalen Realschulabschluss zu schaffen.
Die Ausbildung dauert ca. 3 Jahre.
Während der drei Jahre werden verschiedene Praktika in Kitas durchgeführt.
Schwerpunkte der schulischen Ausbildung sind z.B. Jugendliteratur, Spiel- und Spaßerziehung, Jugendrecht usw. Man wird auch in Musik und Kunsterziehung unterrichtet.


Sebastian/Patrick/Stefan: KFZ-Mechatroniker

Um eine Ausbildung zu bekommen, braucht man als Minimum einen Hauptschulabschluss. Gute Mathe- und Physiknoten werden vorausgesetzt. Die Ausbildung dauert 3 ½ Jahre.
Man sollte möglichst freundlich sein und viel Spaß an Autos haben, um den Beruf zu erlernen.


Vanessa: Apothekerassistent/in

Apothekerassistentinnen führen einfache Laboruntersuchungen durch und beraten sowie betreuen Kunden. Sie können auch Arzneimittel, beispielsweise Salben, herstellen.
Apothekerassistenten/ -assistentinnen arbeiten vorwiegend in Apotheken und im Facheinzelhandel mit medizinischen, orthopädischen und kosmetischen Artikeln.
Um als Apothekerassistent/in tätig zu sein, benötigt man üblicherweise ein Studium im Bereich Pharmazie. Voraussetzung hierfür ist das Abitur.


Simon: Synchronsprecher

Als Synchronsprecher muss man eine deutliche Aussprache haben.
Man muss, um Synchronsprecher zu werden, im Drehbuch seine Abschnitte lernen.

Eingangsvoraussetzungen: Man muss seine Stimme verstellen können. Ein spezieller Abschluss wird nicht benötigt. Synchronsprecher arbeiten meist nebenberuflich.


Beyza: Reisebürokauffrau/Kaufmann

3 Jahre Ausbildung / mittlere Reife (Realabschluss)
-Kommunikation mit Personen per Telefon
-Tickets einschreiben und sich informieren
-Rechnungen und Belege einordnen
-Tickets abgeben/abholen
-Wochenberichte schreiben
-Kürzel von Städten und Flughäfen wissen.


Julia M./ Cengiz: Friseur/in

Die Lehrzeit beträgt 3 Jahre.
Man muss handwerkliches Geschick haben, kreativ und Mode interessiert sein. Zum Friseur gehören nicht nur Haare schneiden, sondern das gesamte Outfit wie, Make up, Garderobe, Schmuck, eben das gesamte Erscheinungsbild.
Die Ausbildung findet überwiegend im Salon statt, einmal wöchentlich in der Berufsschule.
- mathematische, chemische Fähigkeiten
- kreativ sein, ideenreich, aufgeschlossen, freundlich, hilfsbereit, arbeitswillig
- Minimum erweiterter Hauptschulabschluss
- Mathe, Chemie, mind. 2
- regelmäßige Modelle sind gefragt, Seminarbesuche


Nadine, Jenny, Mandy: Arzthelferin

Als Arzthelferin muss man eine 3 Jahre lange Ausbildung machen.
In dieser Ausbildung lernt man die verschiedensten Medikamente und Krankheitsbilder kennen.
Die Voraussetzungen sind: soziale Kompetenz, höfliche und freundliche Umgangsform, möglichst ein Realschulabschluss.


Tatjana, Melina: Hotelkauffrau

Ausbildungsvoraussetzungen:
- Hauptschulabschluss, besser mittlere Reife oder Abitur
- Verständnis für kaufmännische Prozesse
- Organisationstalent
- Team- und Kommunikationsfähigkeit
- gute Umgangsformen
- Verhandlungsgeschick
- englische und französische Sprachkenntnisse von Vorteil

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsinhalte:
- Rechnungen erstellen und Zahlungsverkehr durchführen
- Kosten und Erträge berechnen und Kennzahlen auswerten
- Verkaufspreise kalkulieren
- Personalvorgänge bearbeiten
- Gäste beraten und Verkaufsgespräche führen
- Speisen und Getränke servieren


André: Mechatroniker für Kältetechnik

Mechatroniker/innen für Kältetechnik planen und montieren Anlagen der Kälte- und Klimatechnik. Auch das Installieren der elektrotechnischen und elektronischen Bauteile, wie z.B. Schaltschränke oder Steuerungseinrichtungen, gehört zu ihren Aufgaben.
Funktioniert die Anlage vollständig, übergibt er sie an den Kunden und weist ihn in die Bedienung ein. Der Mechatroniker wartet diese Anlage dann in regelmäßigen Abständen.

Ausbildungsvoraussetzungen:
- guter Realschulabschluss
- gute Noten in Physik, Mathe und Chemie
- Interesse an Elektrotechnik, Elektronik und Computertechnik
- systematisches Denken sowie Spaß an Fehlersuche
- Spaß am Kundenkontakt
- Ausbildungsdauer: 3- 3½ Jahre


Kristina: Kauffrau im Einzelhandel

Die Ausbildung für diesen Beruf dauert 3 Jahre.
Man hat die Fächer Sozialkunde, Deutsch, kaufmännisches Rechnen und Einzelhandelsbetriebslehre in der Ausbildungsschule.
Teilweise hat man auch Sport und Englisch, aber das hängt von der Schule ab.
Man muss körperliche Kraft haben, weil es anstrengend ist, über 8 Stunden am Tag nur zu stehen und schwere Stoffe zu tragen.
Voraussetzungen:
MSA mit guten Noten


Marvin: Bankkaufmann

Die Ausbildung dauert 3 Jahre (bzw. 2 Jahre mit Abitur).
Mit einem guten Realschulabschluss hat man die gleichen Chancen wie mit Abitur.
Man muss mathematisch begabt sein und gut mit Menschen umgehen können.
Der heutige Bankkaufmann ist mittlerweile fast nur noch Verkäufer.
Das Geschäft ist nur noch auf Rendite ausgelegt.
Die schulischen Leistungen dürfen nicht befriedigend unterschreiten.
Das Äußere muss gepflegt sein.


Adrien, Kevin, Nico, Patrick, Enrico, Alex, Bayrem: Daimler AG- Mechatroniker

- Verfassungssetzungen dazu sind:
- Technisches Verständnis
- Teamfähigkeit
- Farben erkennen

Von den Noten her:
- Mathe: 1-2 Einstellungstest
- Physik: 1-3

Man sollte möglichst einen Realschulabschluss haben.
Hauptschulabschluss wäre auch möglich.
Im 1. Jahr wird Elektronik bearbeitet.
Im 2. Jahr macht man eine Einführung in die Maschinen.
Im 3. Jahr arbeitet man im Bereich der Pneumatik ( Luftdruck, Zylinder, Ventile)
Die Ausbildung dauert 3-3,5 Jahre, je nachdem, wie schlau man sich anstellt.


Florian, Janine: Sport- und Fitnesskaufmann

Zur Ausbildung:
Die Ausbildung dauert 3 Jahre.
Man sollte gut mit Kunden umgehen können.
Wichtig ist Sportlichkeit und Kenntnisse über die Trainingsgeräte.
Man sollte mit Computern umgehen können.


Fiona: Raumausstatter/in

Die Ausbildung zum Raumausstatter dauert 3 Jahre.
Er lernt überwiegend im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule.
Der Raumausstatter arbeitet grundsätzlich in den Wohnungen der Kunden, um sich ein besseres Bild von den Räumen zu machen. So weiß er, was gut aussieht und was nicht.
Man muss kniend, hockend oder gebückt arbeiten.
Man sollte sicher in der Körperbeherrschung sein.
Voraussetzung: guter erweiterter Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss.


Nadja: Grafik-Designer/in

Die Ausbildung dauert 3-4 Jahre.
Man lernt die wichtigsten Programme des Computers.
Kunst, Deutsch und Englisch werden unterrichtet.
Eine zukünftige Grafik-Designerin muss auch ein Betriebspraktikum machen und viele Referate und Präsentation halten.
Eingangsvoraussetzung: Mittlerer Abschluss/ Realschulabschluss.
Man muss eigene Arbeiten vorlegen, gute Noten in Kunst besitzen und über soziale Kompetenz verfügen.


Julia S., Melina v.D: Büroassistentin

Kommunikation mit Patienten/Menschen per Telefon, Briefe verfassen, am Computer schreiben, Kopien machen, Faxe verschicken, mit speziellen Computerprogrammen zurecht kommen.
Akten sortieren, ausheften, einsortieren, beschriften, Meldungen schreiben.
Erlös- und Nebenkosten errechnen, Rechnungen ausrechnen, Tages- und Wochenpläne schreiben, Anwesenheitslisten überprüfen.
Voraussetzung: Realschulabschluss oder guter erweiterter Hauptschulabschluss
Ausbildungsfächer: Deutsch, Mathematik, Englisch, Sport, Kommunikation
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

 

 

 

Praktikum bei Daimler-Crysler in den Herbstferien 2006

Im Rahmen der bestehenden Schulpartnerschaft zwischen der Daimler-Crysler AG und der Dag-Hammarskjöld-Oberschule bot sich unseren Schülern / Schülerinnen die einmalige Gelegenheit, den Ausbildungsalltag in einem renommierten Betrieb kennen zu lernen.

Auf freiwilliger Basis beteiligten sich erfreulicherweise auch viele Mädchen des 10. Jahrgangs am Ferienpraktikum, das neben vielfältigen positiven Eindrücken auch die Anforderungen eines Ausbildungsbetriebes veranschaulichte.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten von Daimler-Crysler in Berlin-Marienfelde.

Impressionen:

 

 

 

 

Sozialpraktikum

Als Teil des berufsorientierten Ansatzes unseres Schulprogramms findet auf freiwilliger Basis ein an den Wahlpflichtkurs IV.2 (Arbeitslehre) gebundenes Sozialpraktikum in einem Altenheim statt.

Sophienhaus Bethanien, Paulsenstraße 5-6, 12163 Berlin

Schüler/-innen des 9. Jahrgangs engagieren sich in ihrer Freizeit bei der Betreuung von alten Menschen.

 

 

« zurück | ^ nach oben

Dag-Hammarskjöld-Oberschule | Ringstraße 103-106 | 12105 Berlin | Tel: (030) 90277 2676 | Fax: (030) 90277 2681
IMPRESSUM