SCHULPROGRAMM

Strukturelle und organisatorische Grundentscheidungen des Schulprogramms

 

Modul 1: Unterrichtsschwerpunkte

  • Naturwissenschaftliche Unterrichtsangebote unter Berücksichtigung von Teilungsstunden
  • Einrichtung einer 5. Deutschstunde in Klasse 7
  • Wahrung eines vielfältigen Wahlpflichtkurs-Angebotes Ergänzend zu den drei verbindlichen Wahlpflichtkursen werden die Kurse IV angeboten: Deutschkundlich-musischer Kurs mit theaterpädagogischem Schwerpunkt und der Kurs Arbeitslehre.
  • Berufsorientierung im Jahrgang 9 ab 2008/09 (zweistündig)

 

Modul 2: Methodisch-didaktische Konzepte

  • Fächerübergreifender Einsatz neuer Medien
  • Unterrichtsprinzip: Methodenvielfalt
  • Erwerb der Basisqualifikationen für einen Methodenführerschein zu Beginn der Klasse 7
    - Methodentraining in Klasse 7
    - Kommunikationstraining in Klasse 8
    - Teamtraining in Klasse 9

 

Modul 3: Berufsorientierte Ansätze

  • Wahlpflichtkurs IV Arbeitslehre mit dem Schwerpunkt Berufsorientierung und Verbrauchererziehung
  • Betriebliche Kooperationen mit der AOK und DaimlerChrysler
    – Bewerbungstraining, Praktikumsvereinbarungen
  • Außerunterrichtliche Beratungsangebote für Schüler/innen sowie deren Eltern zur Unterstützung der Berufswahlfindung
  • Vorbereitung auf den Berufseintritt durch ergänzende Trainingsprogramme in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner AOK
    • Einstellungstests (Schwerpunkte: Grundwissen in M, D, E und Naturwissenschaften)
    • Vorstellungsgespräch, Assessmentcenter (insbesondere Schulung von Einzelvorträgen und Gruppendiskussionen)
  • Dokumentation der Berufswahl aller Schüler/innen
  • Betriebliche Praktika
    • Dreiwöchiges Betriebspraktikum für alle Schüler/innen im 9. Jahrgang mit Unterstützung der DaimlerChrysler AG und der AOK
    • Kursgebundenes Sozialpraktikum im ersten Halbjahr des 9. Jahrgangs.
    • Servicelearning - freiwilliges, ehrenamtliches Engagement im 9./10. Jahrgang

 

Modul 4: IT-Orientierung

  • Informationstechnische Grundbildung (ITG) im Jahrgang 8
  • Computergestützte Unterrichtsansätze in den Jahrgängen 9 und 10

 

Modul 5: Entwicklung und Förderung sozialer Kompetenz

  • Mediation durch Lehrer/innen
  • Ausbildung von Schüler/innen zu Konfliktlotsen
  • Sozialpädagogischer Arbeitskreis (SPAK)

 

Modul 6: Kreative Aspekte

  • Wahlpflichtkurs IV wird als deutschkundlich-musischer Kurs mit theaterpädagogischen Schwerpunkten umgesetzt (Vermittlung theaterspezifischer Inhalte, angelehnt an das Fach Darstellendes Spiel)
  • Kunstwerkstatt
  • Theater-Arbeitsgemeinschaft
  • Musik-Arbeitsgemeinschaft

 

Modul 7: Förderkonzepte

  • Förderangebote vorrangig in Klasse 7
  • Förderung der Schüler/innen, z. B. Lesewettbewerb; Känguru
  • Verwendung der DaZ-Stunden zur sprachlichen Förderung der Schüler/innen in der 7. Klasse
  • Hausaufgabenbetreuung

 

Modul 8: Einbindung außerschulischer Lernorte (projektorientierte Ansätze)

Außerschulische Lernorte und die Hinzuziehung von Experten sind für die Erfahrung der Schüler/innen sowie für die Öffnung der Schule nach außen besonders wichtig. Aus diesem Grunde sind wir für die Einbindung außerschulischer Lernorte in die Unterrichtsarbeit.
Der berufsorientierende Schwerpunkt wird durch diese Erweiterung des Unterrichts unterstützt.

  • Museen, Ausstellungen, Theater, Konzerte, Betriebe, BIZ, Büchereien, Gedenkstätten, Bundestag, Bundesrat, Gerichte

 

DOWNLOADS:

» Schulprogramm auf einem Blick (*.pdf)
» Schulprogramm der DHO (*.pdf)

Zum Öffnen der Datei benötigen Sie den Acrobat Reader.
Diesen können Sie hier kostenlos herunterladen!

 

« zurück | ^ nach oben

Dag-Hammarskjöld-Oberschule | Ringstraße 103-106 | 12105 Berlin | Tel: (030) 90277 2676 | Fax: (030) 90277 2681
IMPRESSUM